Nachrichten

Stiftung Wissenschaft und Demokratie stellt die neue Zeitschrift SIRIUS vor

06.04.2017

Anlässlich des Starts des neuen wissenschaftlichen Journals SIRIUS – Zeitschrift für strategische Analysen diskutierten am 04. April 2017 in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels (MdB), der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Wissenschaft und Demokratie, Prof. Dr. Joachim Krause, und die Otto Wolff-Direktorin des Forschungsinstitutes der DGAP, Dr. Daniela Schwarzer, mit dem Publikum und der Moderatorin Svenja Sinjen.

Lesen Sie weiter unter SIRIUS: Zeitschrift für Strategische Analysen

Interview Stefan Hansen in SAT1 - Regional zu den Festnahmen mutmaßlicher IS-Terroristen

15.09.2016

Stefan Hansen gab am 13.09.2016 ein Interview für die SAT1-Fernsehsendung „17:30 Regional“ zu den Festnahmen mutmaßlicher IS-Terroristen in Norddeutschland.

Download: Mitschnitt des Sendungs-Beitrags

Arbeitspapiere "Kieler Analysen zur Sicherheitspolitik"

23.12.2017

Nummer 47 der "Kieler Analysen zur Sicherheitspolitik" von Philip Roehrs-Weist mit dem Titel "Is there strategic ground for a Turkish-Russian alliance in the 2010’s? – Authoritarian alliances under emerging multipolarity" ist erschienen.

Lesen Sie hier mehr....

Prof. Dr. Joachim Krause zur Nordkorea-Krise

22.12.2017

In der Süddeutschen Zeitung ist am 22.12.2017 ein Beitrag von Prof. Dr. Joachim Krause erschienen, der sich mit der Nordkorea-Krise befasst und das herrschende Narrativ dieser Krise in Frage stellt.

Link zum Beitrag

„Europe’s Strategic Choices“-Konferenz 2017

11.12.2017

Das ISPK hat vom 7. bis 8. Dezember 2017 seine jährliche „Europe’s Strategic Choices“-Konferenz durchgeführt - in bewährter Kooperation mit dem britischen Think Tank „Chatham House. The Royal Institute of International Affairs". Im Berliner Hotel Ritz kamen führende Wissenschaftler sowie wirtschaftliche und politische Entscheidungsträger zusammen, um angesichts der gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen für Europa Lösungen zu beraten.

Link zur Agenda

ESC2017 Bild 1

ESC2017 Bild 2

ESC2017 Bild 3

Prof. Dr. Krause in einem Artikel von El País

03.12.2017

In einem Artikel der spanischen Zeitung El País wird auf ein Interview mit Prof. Dr. Krause verwiesen

Link zum Artikel

Jannis Jost zu "Wie sicher sind unsere Weihnachtsmärkte?"

29.11.2017

Am 27. November erschien in der Bildzeitung ein Bericht über die Schutzmaßnahmen in veschiedenen Städten.

PDF der Zeitungsseite

Artikel in den Kieler Nachrichten: Stefan Hansen über Angst vor Terrorismus

29.11.2017

Die Angst vor Terrorismus überlagert derzeit alles. Das geht aus einer Bevölkerungsbefragung hervor, die Stefan Hansen mit Interesse verfolgt.

KN-Artikel vom 25.11.2017
(bitte zum Vergrößern auf das Bild klicken)

171125 KN Angst vor Terrorismus.jpg

Link zum Online-Artikel

Keynote Speech auf der Maritime Convention 2017

23.11.2017

Am 14.11.2017 eröffnete Dr. Sarah Kirchberger die Maritime Convention 2017 mit einer Keynote über "Chinas globale maritime Präsenz: Eine Herausforderung für Europa?" Die Veranstaltung fand in der Landesvertretung Schleswig-Holsteins beim Bund in Berlin statt.

171114_MC17

Interview mit Sarah Kirchberger in The Diplomat

23.11.2017

Mercy Kuo (The Diplomat) hat Sarah Kirchberger über die wehrtechnische Zusammenarbeit zwischen China, Russland und der Ukraine interviewt.

Das Interview kann hier gelesen werden: https://thediplomat.com/2017/11/military-industrial-triangle-russia-ukraine-and-china/

Ringvorlesung in Halle/Saale

09.11.2017

Das Institut für Parlamentarismusforschung (IParl) bietet in Halle an der Saale in diesem Wintersemester eine sehr interessante Ringvorlesung zu "Populismus und Demokratie" an.

PDF mit der Programm-Übersicht

Heft 3/2017 der Zeitschrift SIRIUS erschienen

29.10.2017

Heft 3 von "SIRIUS-Zeitschrift für Strategische Analysen" ist erschienen mit Beiträgen zur strategischen Handlungs(un)fähigkeit der USA, dem Wiederaufstieg von al-Qaida, zur Libyen Intervention der NATO von 2011 und zur Zukunft der Ukraine.

Mehr Information unter www.degruyter.com/journals/sirius

 

 

Einladung der Polnischen Marineakademie in Gdynia

25.10.2017

Vergangene Woche weilte eine Delegation des ISPK auf Einladung der Polnischen Marineakademie im herbstlich-sonnigen Gdynia (dt. Gdingen). Gegenstand des Treffens waren u.a. die Vertiefung der bilateralen Kooperation, Sicherheitspolitik im Ostseeraum und ein Meinungsaustausch über die deutsch-polnischen maritimen Beziehungen. Auch ein Besuch des Schiffssimulators durfte nicht fehlen (alle Beteiligten stellten anschließend fest, dass das ISPK sich weiterhin in der Politikwissenschaft und nur in zweiter Reihe der Nautik widmen sollte).

Darüber hinaus hielt Dr. Sebastian Bruns (2. v.r.) einen Vortrag zum Thema "The Baltic Sea in US Navy Strategy" und saß am Folgetag gemeinsam mit Stefan Hansen (Mitte) auf einem von Prof. Jan Asmussen (2. v.l.) moderierten Panel zum Thema "Maritime Operations in Contested Environments". Das ISPK bedankte sich mit zwei Büchern aus der Feder von Dr. Bruns bei der Leitung der Akademie.

Polnische Marineakademie

International Seapower Symposium

24.10.2017

Die Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS) führt in ihrer neuen Ausgabe einen Aufsatz von Dr. Sebastian Bruns zum Kiel International Seapower Symposium.

Link zum Aufsatz

Lunch Talk 23.10.2017

24.10.2017

Am 23.10.2017 trug FKpt S. Hamann vom BMVg (Berlin) im Rahmen der Lunch Talks im ISPK zum Thema "Maritime Sicherheit und Strategische Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten" vor.

LunchTalk 23.10.2017

LunchTalk 23.10.2017

LunchTalk 23.10.2017

Forschungsvorhaben und -schwerpunkte im Bereich Maritime Strategie und Marinegeschichte Deutschlands

24.10.2017

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift 'Leinen Los!' führt einen Bericht über den Workshop, den die Abteilung Maritime Strategie und Sicherheit im Juni diesen Jahres an der CAU durchführte. Etwa 20 Wissenschaftler diskutierten dabei über Forschungsvorhaben und -schwerpunkte im Bereich Maritime Strategie und Marinegeschichte Deutschlands.

Download Bericht Seite 1
Download Bericht Seite 2

Stapellauf des Kiel International Seapower Symposium

16.10.2017

Die Oktober-Nummer der Zeitschrift 'Leinen Los' führt einen Bericht von Dr. Sebastian Bruns, Leiter des Center for Maritime Strategy & Security, zu unserem Flaggschiffevent, dem Kiel International Seapower Symposium.

Download Bericht Seite 1
Download Bericht Seite 2

 

Clausewitz-Strategiespräch: Impulsvortrag von Sarah Kirchberger über Chinas sicherheitspolitische und strategische Ausrichtung

07.10.2017

Am 20.9.2017 waren Dr. Sarah Kirchberger und Frank Hartmann (Bundeskanzleramt) als Referenten des 11. Clausewitz-Strategiegesprächs in der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Berlin eingeladen. Das Thema der Veranstaltung lautete: "China - Welchen Kurs nimmt die aufstrebende Gestaltungsmacht?"

Bild Clausewitz Streitgespräch

Link zum 11. Clausewitz-Strategiegespräch

Link zum Bericht über die Veranstaltung auf der Website des BMVg

Vortrag von Sarah Kirchberger bei der GSP in Bremen

15.09.2017

Am 11.9.2017 hielt Dr. Sarah Kirchberger auf Einladung der GSP in Bremen einen Vortrag über die aktuellen Konfliktfelder im westlichen Pazifik. Der Weser Kurier berichtete darüber.

Bild Vortrag GSP

Link zum Bericht

 

Globaler Krieg

08.09.2017

Zwischen Terrorismusbekämpfung, nuklearer Abschreckung und globaler Präsenz: Das strategische Dilemma der U.S. Marine im 21. Jahrhundert

Unter diesem Titel beschreibt Jeremy Stöhs im jüngst erschienen Sammelband Globaler Krieg: Visionen und ihre Umsetzung (Goll/Heppner/Hoffman Hg.) die wesentlichen strategischen Überlegungen von Seemacht sowie die operativen und technischen Herausforderungen für die U.S. Seestreitkräfte im neuen Jahrtausend.

Interview mit Sarah Kirchberger zur Nordkorea-Krise auf Web.de

04.09.2017

Der Journalist Thomas Fritze hat Sarah Kirchberger zu den Möglichkeiten des Umgangs mit Nordkoreas Raketentests interviewt.

Link zum Interview auf web.de

Interview Zeit-Online mit Stefan Hansen

19.08.2017

Stefan Hansen gab Zeit-Online ein Interview zu den terroristischen Anschlägen am 17. August 2017 in Spanien.

Link zum Interview

Interview von Stefan Hansen auf Huffington Post

18.08.2017

HuffingtonPost hat Stefan Hansen zu den terroristischen Anschlägen am 17. August 2017 in Spanien interviewt. Bei einem Anschlag in Barcelona waren mindestens 13 Menschen gestorben, als ein Fahrzeug in eine Menge Menschen raste.

Link zum Beitrag auf HuffingtonPost

Kiel International Seapower Symposium 2017: „Seapower in the Eastern Mediterranean“

17.08.2017

Am 20. Juni 2017 führte das ISPK in Kooperation mit dem Center for Naval Analyses (Washington, D.C.) erstmalig das Kiel International Seapower Symposium durch. Über 80 Experten aus Wissenschaft, Politik und Militär diskutierten über die hochaktuelle Thematik Maritimer Sicherheit im östlichen Mittelmeer.

Die vier inhaltlichen Schwerpunkte des Symposiums befassten sich u.a. mit der wirtschaftlichen wie strategischen Bedeutung des östlichen Mittelmeerraums, den aktuellen Herausforderungen Maritimer Sicherheit der vor Ort agierenden Akteure, den regionalen Mächten und ihren konkurrierenden Interessen sowie den Aussichten und dem Ausblick auf die zukünftige Entwicklung der Region.

Link: www.kielseapowerseries.com

Analyse für CIMSEC zu den chinesisch-russischen Marinemanövern in der Ostsee

16.08.2017

Sebastian Bruns und Sarah Kirchberger haben bei CIMSEC unter dem Titel „The PLA Navy in the Baltic Sea: A View from Kiel“ eine Analyse der kürzlich zu Ende gegangenen russisch-chinesischen Marinemanöver in der Ostsee veröffentlicht. Sie ordnen den Flottenbesuch aus China in größere geopolitische Zusammenhänge ein.

Link zum Beitrag

Aufsatz zur Frage 'Maritime Sicherheit - Wo stehen wir?'

15.08.2017

Im Jahresbericht 2017 des Arbeitskreises Wehrtechnik in Schleswig-Holstein hat Dr. Sebastian Bruns, Leiter Center for Maritime Strategy & Security am ISPK, einen kurzen Aufsatz zur Frage 'Maritime Sicherheit - Wo stehen wir?' veröffentlicht.

Er kann mit freundlicher Genehmigung der Herausgeber hier eingesehen werden.

Interview Deutsche Welle mit Dr. Sebastian Bruns

26.07.2017

Dr. Sebastian Bruns wurde von der Deutschen Welle, dem Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD, zum Thema maritime Sicherheit im zentralen Mittelmeer interviewt. Er setzt sich für eine europäische Küstenwache ein.

Link zum Beitrag

Publikation 'Der Dreizack gehört in unsere Faust 2017'

26.07.2017

Die Publikation zur Wissenschaftlichen Netzwerktagung 'Der Dreizack gehört in unsere Faust' (Kiel/Laboe, Februar 2017) ist jetzt erschienen. Themen sind u.a. die Rolle der Deutschen Marine im Kosovo-Krieg 1998/1999, Piraterie in Südostasien und die maritimen Folgen des Brexit.

zur Konferenzseite

Publikation 'Der Dreizack gehört in unsere Faust 2017'

Deckblatt Publikation

 

Artikel von Andreas Beyer in "Energiewirtschaftliche Tagesfragen"

30.05.2016

ISPK Mitarbeiter Andreas Beyer veröffentlichte in der Mai-Ausgabe der Fachzeitschrift "Energiewirtschaftliche Tagesfragen" einen Beitrag zum Umbau des chinesischen Stromsektors nach dem Klimagipfel in Paris.

Den Artikel können Sie hier einsehen und herunterladen.

Joachim Krause: Iran ist das Hauptproblem - nicht Trump

15.05.2018

Am 15.05. 2018 erschien in der FAZ ein Beitrag von Dr. Joachim Krause zum Thema Austritt der Vereinigten Staaten aus dem 2015 vereinbarten Arrangement zur Beilegung der Krise um das iranische Nuklearprogramm.

PDF-Download des Artikels

Buchpräsentation: Die Volksrepublik China - Partner und Rivale

29.03.2018

Am 15.03. präsentierte die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in Wiesbaden einen neuen Sammelband über die VR China, an dem Dr. Sarah Kirchberger mit einem Kapitel über Chinas Militär und Sicherheitspolitik beteiligt war.

Forum HZL

Der Wiesbadener Kurier berichtete über die gut besuchte Veranstaltung in Wiesbaden am 17.03:
Link zur Webseite des Wiesbadener Kurier

Ein bebilderter Bericht auf der Homepage der HLZ kann außerdem hier eingesehen werden:
Link zur Webseite der HZL

Die Publikation kann über die HLZ bezogen werden und ist kostenlos online verfügbar:
PDF auf der Webseite der HZL

Vizeadmiral a.D. Lutz Feldt über die Definition von Maritimer Sicherheit

26.02.2018

Eine neue Folge des Podcasts der Abteilung Maritime Strategie & Sicherheit, in der sich unser Non-Resident Fellow Roger Hilton mit dem ehemaligen Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral a.D. Lutz Feldt, über die Definition von Maritimer Sicherheit unterhält, ist jetzt online.

Link zum Anhören und Transkript

Dr. Sebastian Bruns zum Thema 'Zukunft der Flugzeugträger'

26.02.2018

In vier norddeutschen Tageszeitungen erschien am 16.02.2018 ein ganzseitiges Interview mit Dr. Sebastian Bruns, Leiter der Abt. Maritime Strategy & Sicherheit, zum Thema Zukunft der Flugzeugträger.

PDF der Seite aus der Landeszeitung

 

Dr. Sebastian Bruns im Tagesspiegel

08.01.2018

Der in Berlin erscheinende Tagesspiegel widmete sich in seiner gestrigen Ausgabe der Frage, welche maritime Sicherheitslage die Ostsee nunmehr charakterisiert und interviewte dazu auch ausgiebig Dr. Sebastian Bruns, unseren Marineexperten.

Link zum Beitrag im Tagesspiegel

Sicherheitspolitische Seminarfahrt nach Dresden und Prag

25.07.2017

Das Institut für Sicherheitspolitik hat in Zusammenarbeit mit dem Jugendoffizier aus Husum vom 17. bis 20. Juli 2017 eine sicherheitspolitische Seminarfahrt mit Studierenden der Universität Kiel nach Dresden und Prag durchgeführt. Besucht wurden u.a. das Militärhistorische Museum, die Offizierschule des Heeres, die Deutsche Botschaft in Tschechien, das Goethe-Institut, die Friedrich-Ebert-Stiftung und das OSZE-Dokumentationszentrum in Prag. Die Gruppe erhielt sicherheitspolitische Vorträge und hat sozialwissenschaftliche Interviews mit Expertinnen und Experten, insbesondere zur Sicherheitspolitik der Visegrad-Gruppe, durchgeführt.

Sicherheitspolitische Seminarfahrt nach Dresden und Prag

Interview der Lübecker Nachrichten mit Sebastian Bruns

19.07.2017

„Es ist ein politisches Zeichen, dass China ein Faktor auf der Welt und in der Weltpolitik und nicht nur eine fernöstliche Macht ist“, sagt Sebastian Bruns, Leiter der Abteilung Maritime Strategie und Sicherheit des Kieler Instituts für Sicherheitspolitik an der Uni Kiel (ISPK) in einem Interview mit den Lübecker Nachrichten zum russisch-chinesischen Marinemanöver in der Ostsee.

Link zum Artikel in den Lübecker Nachrichten

Bericht in 'Leinen Los!' über 'Der Dreizack gehört in unsere Faust'

18.07.2017

In der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift 'Leinen Los!' erschien ein Bericht über die von der Abt. Maritime Strategie & Sicherheit des ISPK gemeinsam mit der Deutschen Maritimen Akademie im Frühjahr veranstaltete Netzwerktagung 'Der Dreizack gehört in unsere Faust' - Marinegestrategie gestern, heute und morgen. Hier kann der Beitrag eingesehen werden.

Interview mit Sarah Kirchberger zur Entwicklung der chinesischen Marine (Shephard Media)

16.07.2017

Dr. Sarah Kirchberger hat Hintergrundinformationen und Einschätzungen zu einem Artikel des Journalisten Wendell Minnick (Taipei) mit dem Titel "PLA Navy edges toward owning Asia-Pacific“ beigetragen.

Link zum Artikel:
Seite 1 und Seite 2

Radiointerview SWR1 von Stefan Hansen

15.07.2017

Stefan Hansen gab für SWR1 Rheinland-Pfalz ein Radiointerview zu Sicherheitsmaßnahmen auf Großveranstaltungen anlässlich der Jährung des Nizza-Anschlages.

Hier hören Sie den Beitrag.

Sebastian Bruns und Sarah Kirchberger auf der Wiener Strategiekonferenz 2017

14.07.2017

Am 29. Juni sprach Dr. Sebastian Bruns auf Einladung der Österreichischen Militärischen Zeitschrift bei der Wiener Strategiekonferenz 2017. Seinen Beitrag zum Thema "Maritime Aspekte von Strategie" gibt es bei YouTube nachzuvollziehen (Link zu Youtube, Beginn bei ca. Minute 30:00).

Dr. Sarah Kirchberger hat auf dieser Konferenz am 27.6. im Panel über Strategie und internationale Organisationen/Allianzen einen Vortrag zum Thema „Strategische Aspekte von Chinas OBOR-Initiative“ gehalten.

Sarah Kirchberger: Aufsatz zur der wehrtechnischen Kooperation Chinas mit Russland und der Ukraine

13.07.2017

Ein neuer Aufsatz von Dr. Sarah Kirchberger mit dem Titel "Das Ende einer Dreiecksbeziehung: wehrtechnische Zusammenarbeit Chinas, Russlands und der Ukraine im Schatten der Krim-Krise" ist in SIRIUS 2017, Bd. 1 Heft 2, S. 155-176 erschienen.

Link zum Beitrag:
https://www.degruyter.com/view/j/sirius.2017.1.issue-2/sirius-2017-0031/sirius-2017-0031.xml
oder https://www.degruyter.com/downloadpdf/j/sirius.2017.1.issue-2/sirius-2017-0031/sirius-2017-0031.pdf

Vortrag von Sarah Kirchberger bei der TOChina Summer School 2017 in Turin

13.07.2017

Dr. Sarah Kirchberger war am 5.7.2017 eingeladen, bei der TOChina Summer School 2017 in Turin, Italien über Chinas Marineentwicklung und ihren Einfluss auf die Situation im Südchinesischen und Ostchinesischen Meer vorzutragen.

Link zu weiteren Informationen

Beitrag im Deutschlandfunk zur dschihadistischen Radikalisierung junger Frauen

03.07.2017

Neben Claudia Danschke, Leiterin der Beratungsstelle Hayat, kommt Jannis Jost vom ISPK in einem Beitrag des Deutschlandfunk Kultur vom 29.06.2017 zu Wort, in dem Michaela Vieser der Frage nachgeht, warum junge Frauen sich dem sogenannten "Islamischen Staat" anschließen.

Link zum Beitrag

Gastbeitrag von Stefan Hansen auf Huffington Post

09.06.2017

Gastbeitrag von Stefan Hansen auf Huffington Post zu dem terroristischen Anschlag am 3. Juni 2017 in London: "Warum es Terroristen in unseren liberalen Gesellschaften so leicht haben."

Link zum Beitrag

Interview bei Tagesschau.de

26.05.2017

Die Redaktion von "Tagesschau.de" hat am 24.05.2017 ein Interview mit Stefan Hansen zur Sicherheitsdebatte nach dem terroristischen Anschlag am 22.05. in Manchester geführt.

Link zum Beitrag: https://www.tagesschau.de/inland/sicherheitskonzept-terror-101.html

Interview in "Schleswig-Holstein 18 Uhr"

17.05.2017

Stefan Hansen hat am 16.05.2017 dem NDR für die Nachrichtensendung "Schleswig-Holstein 18 Uhr" ein Fernsehinterview u.a. zu dem Manöver "Red Griffin" gegeben.

Link zur Sendung auf NDR.de

Interview des ZDF zu den Extremismus-Vorfällen bei der Bundeswehr

05.05.2017

Der Geschäftsführer des ISPK, Stefan Hansen, wurde vom ZDF zu den Extremismus-Vorfällen bei der Bundeswehr interviewt.
Das Interview ist unter anderem im Heute-Journal vom 04.05.2017 gesendet worden.

Beitrag "Bundeswehr-Krisentreffen" im Heute-Journal vom 4. Mai 2017:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-clip-1-232.html (online verfügbar bis 4.5.2018)

Gesamtsendung Heute-Journal vom 4. Mai 2017:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-4-mai-2017-100.html (online verfügbar bis 5.5.2018)

Vortrag von Dr. Sebastian Bruns beim Nautischen Verein zu Kiel

12.04.2017

Am 11. April 2017 hielt Dr. Sebastian Bruns vor 40 Mitgliedern und Gästen des Nautischen Vereins zu Kiel einen Vortrag zum Thema 'Brennpunkt Ostsee'. Dr. Bruns skizzierte den Wandel der Einsatzrealität für die Deutsche Marine zwischen dem Kalten Krieg und heute und der damit unmittelbar zusammenhängenden Rolle der Ostsee im strategischen und sicherheitspolitischen Bedrohungsempfinden in Berlin und bei den EU- und NATO-Partnern. Im Anschluss wurde mit den Anwesenden aus maritimer Wirtschaft, Marine, Politik und gesellschaftlichen Organisationen intensiv über die sicherheitspolitischen Dynamiken vor der eigenen Haustür diskutiert.

Besuch des ISPK beim IFSH

12.04.2017

Am 10. April 2017 besuchte eine Abordnung des ISPK mit Stefan Hansen, Dr. Sarah Kirchberger, Dr. Sebastian Bruns und Christian Patz auf Einladung das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik Universität Hamburg (IFSH), um gemeinsam mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen thematische Berührungspunkte, Veranstaltungen und Publikationen in den Bereichen Maritime Sicherheit/Strategie, Terrorismusforschung und Wandel des Krieges zu diskutieren.

20.04.2017: Vortrag über Chinas One Belt, One Road-Strategie

08.04.2017

Prof. Dr. Maximilian Mayer (Tongji-Universität Shanghai) wird am 20.4.2017 (Donnerstag) an der CAU um 18:15 Uhr einen Vortrag über Chinas One Belt, One Road (OBOR)-Strategie halten.

Termin: 20.04.2017, 18:15 Uhr

Ort: CAU Kiel, Institut für Sozialwissenschaften, Westring 400, Raum 0371

Einladung (PDF)

Gemeinsamer Workshop von ISPK und RAND (Boston): ‘Cross-Domain Deterrence in Europe: Challenges and Options’

08.04.2017

170317_ISPK_RAND_Workshop.jpg

Am 10.03.2017 hat das ISPK in Kooperation mit der RAND Corporation, Boston einen internationalen Workshop zum Thema “Cross-Domain Deterrence in Europe: Challenges and Options” im Aspen Institute in Berlin durchgeführt.

Lesen Sie weiter...

ISPK und Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin stellen das neue „Jahrbuch Terrorismus“ vor

06.04.2017

In Kooperation mit der Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund hat das ISPK am Abend des 04. April 2017 die siebte Ausgabe des „Jahrbuch Terrorismus“ dem Berliner Publikum vorgestellt.

Lesen Sie weiter...

Wer kreist wen ein? BAKS Arbeitspapier von Sarah Kirchberger zu den chinesisch-japanischen Beziehungen

30.03.2017

Dr. Sarah Kirchberger hat am 09.03.2017 einen Beitrag zur Reihe Arbeitspapiere Sicherheitspolitik der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BKS) veröffentlicht.

Link zum Beitrag

"Jahrbuch Terrorismus" bekommt Preis verliehen

26.03.2017

Am 24. März 2017 hat das Projekt "Jahrbuch Terrorismus" des ISPK den Staatsbürgerlichen Preis der Annette Barthelt-Stiftung im "GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung" in Kiel verliehen bekommen.

24.03.2017 Preisverleihung

Vortrag von Sarah Kirchberger bei der RUSI Sea Powers-Tagung 2017 in London

14.03.2017

Am 23. Februar war Dr. Sarah Kirchberger als Vortragende bei der RUSI International Sea Powers Conference zum Thema: A European Net Assessment of the PLA(N) eingeladen. Ihr Vortrag im Panel „Chinese Military Milestones: Enabling Capabilities“ behandelte die Zusammenhänge zwischen Chinas Weltraumprogramm und dem Ausbau von Seemacht.

Link zum Programm

SIRIUS: Neue Zeitschrift für Strategische Analysen erschienen!

08.03.2017

Wir möchten alle Freunde des ISPK darauf hinweisen, dass in dieser Woche das erste Heft von SIRIUS – Zeitschrift für strategische Analysen erscheint.

Die hier vorgelegte Zeitschrift für strategische Analysen (SIRIUS) stellt den Versuch dar, Beiträge aus der Wissenschaft zu präsentieren, die für die politische Debatte in Deutschland aber auch im weiteren deutschsprachigen Raum (insbesondere für die Schweiz und Österreich) wertvolle Impulse liefern können.

Mehr über SIRIUS

Link zur Webbasierten Ausgabe

 

Sebastian Bruns: Aufsatz und Bibliographie zur US-Marinestrategie

24.02.2017

Dr. Sebastian Bruns hat im Rahmen eines Programms der US Navy einen Aufsatz und eine umfangreiche Bibliographie zur US-Marinestrategie und deren Einordnung in die US-Gesamtstrategie veröffentlicht.

170224

Link zum Aufsatz

Link zur Bibliographie 
 

Dr. Sebastian Bruns bei CIMSEC

21.02.2017

Dr. Sebastian Bruns, Leiter der Abteilung Maritime Strategie und Sicherheit, gab beim Center for International Maritime Security (CIMSEC) einen Hinweis an die Donald-Trump-Administration, welche Rolle die US-Marine für die künftige US-Außenpolitik spielen könne.

14_USS-Kearsarge-Helo.jpg

Link zum Beitrag

 

Wohin steuert die NATO? Prof. Joachim Krause im Interview

17.02.2017

US-Präsident Donald Trump hat die NATO als „obsolet“ bezeichnet und damit bei den Verbündeten für reichlich Verwunderung gesorgt. Was bedeuten Trumps Äußerungen für die europäische Sicherheitspolitik? Joachim Krause, Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel, analysiert im Interview des Deutschlandfunk, wie wichtig die NATO für Europa ist und wie sich Deutschland künftig positionieren muss.

Link zum Video auf vimeo

 

4. Hamburger Impuls des IKZ

16.02.2017

Am Dienstag, den 21. Februar,  hält Jeremy Stöhs im Rahmen des 4. Hamburger Impuls des IKZ einen Vortrag zu "Maritime Strategie als Sicherheitsvorsorge für Deutschland". Es lädt die Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. und der Initiativkreis Zukunft.

Termin: 21.02.2017, 17:30 Uhr

Ort: Führungsakademie der Bundeswehr, Clausewitz-Kaserne, Manteuffelstraße 20, 22587 Hamburg

Einladung und Programm (PDF)

 

Vortrag beim Regionalkreis Nord der Clausewitz-Gesellschaft e.V

15.02.2017

Chinas Militärstrategie im asiatisch pazifischen Raum

Auf Einladung des Regionalkreises Nord der Clausewitz-Geselschaft e.V. hielt Dr. Sarah Kirchberger einen Vortrag über die chinesische Strategie in der Asien-Pazifik-Region.

Termin: 15.02.2017, 18:00 Uhr
Ort: Kasino der Führungsakademie der Bundeswehr G-B-K, Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne, Blomkamp 61, 22549 Hamburg-Osdorf

Link zum Bericht

Peacelab-Blog

15.02.2017

Robin Schroeder hat gemeinsam mit Philipp Reder, Sven Schneider auf dem Blog des Peacelabs des Auswärtigen Amts folgenden Beitrag zum Thema 'Stabilisierung in akuten Krisen: Strategisch, eigenständig und komplementär' veröffentlicht.

Link zum Beitrag

 

Keynote Speech beim International Workshop "China’s ‘One Belt, One Road’ Global Strategy"

15.02.2017

China’s ‘One Belt, One Road’ Global Strategy: Implications, Prospects and Constraints

China’s Search for a New International Role and What It Means for Europe

Dr. Sarah Kirchberger hat am 19.01.2017 auf Einladung des Department of Culture and Global Studies der University of Aalborg in Dänemark eine Keynote Speech bei einem zweitägigen internationalen Workshop zu Chinas OBOR-Strategie gehalten.

Aalborg

Link zum Programm

Vortrag an der Europa-Universität Flensburg

10.02.2017

Terrorism in Europe - Introduction to Some Scholarly Basics

Auf Einladung von Dr. Laura Asarite-Schmidt (Studienleiterin Europa-Universität Flensburg) und organisiert von Kira Frankenthal (Europa-Universität Flensburg/ISPK) hat Jannis Jost am 07. Februar 2017 mit Studierenden des Studiengangs European Studies über Grundlagen von Terrorismus und Terrorismusforschung gesprochen.

Vortrag Flensburg

 

Vortrag in der Hermann-Ehlers-Akademie

10.02.2017

Am 02. Februar war Jannis Jost an der Hermann Ehlers Akademie in Kiel zu Gast und sprach über die Beweggründe, Strukturen und Perspektiven des sogenannten "Islamischen Staates", wobei inbesondere die möglichen Veränderungen der Organisation angesichts ihrer jüngsten Gebietsverluste im Irak thematisiert wurden.

Vortrag Hermann-Ehlers-Akademie

 

Jannis Jost im web.de Magazin

02.02.2017

Am 01.02.2017 wurde Jannis Jost (ISPK) für einen Artikel des web.de Magazins interviewt. Das Thema lautete: die Razzien in Hessen und Berlin gegen mutmaßliche IS-Unterstützer.

Link zum Artikel auf web.de

 

Polittalk-Sendung „Phoenix Runde“

12.01.2017

Der Geschäftsführer des ISPK, Stefan Hansen, war am 10.01.2017 zu Gast bei der Polittalk-Sendung „Phoenix Runde“. Das Thema war die innere Sicherheit in Deutschland nach dem Anschlag vom Breitscheidplatz in Berlin.
 
phoenix_runde.jpg
 

Stellenausschreibung Praktikant/in, Vollzeit

25.11.2016

Der Arbeitsbereich Maritime Strategie & Sicherheit des Instituts für Sicherheitspolitik an der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel gGmbH (ISPK) sucht ab 01. Februar 2017, oder früher, einen motivierten Praktikanten (m/w). Das Praktikum ist auf drei Monate befristet.

Download der Stellenausschreibung

10. Maritime Convention in Berlin

25.11.2016

Am 21. November moderierte Dr. Sebastian Bruns die Podiumsdiskussion der 10. Maritime Convention in Berlin. Auf dem Podium saßen VAdm a.D. Hans-Joachim Stricker (Präsident Deutsches Maritimes Institut), Heinz Schulte (Chefredakteur griphan) und FAdm Karsten Schneider (Führungsakademie der Bundeswehr), ca. 200 Multiplikatoren aus Marine, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft saßen im Publikum.

Robert Ford besucht ISPK

17.11.2016

Am vergangenen Montag, den 14.11.2016, besuchte Robert Ford, Senior Fellow am Middle East Institute in Washington, D.C. und ehemaliger US-Botschafter in Syrien, das ISPK. Zusammen mit den Mitarbeitern des ISPK diskutierte er über sicherheitspolitische Herausforderungen im Nahen Osten, die Nahostpolitik unter Präsident Obama und das politische Programm der zukünftigen Trump Administration. Angereichert wurde die Diskussion nicht zuletzt durch Fords Ausführungen zu den Innenansichten aus seiner Dienstzeit an den US-Botschaften in Bagdad und Damaskus.

Robert-Ford-1.jpg

Robert-Ford-2.jpg

Am Abend hielt Herr Ford einen öffentlichen Vortrag an der Universität Kiel über die transatlantische Kooperation in Hinblick auf die Konflikte in Irak und Syrien sowie den Kampf gegen ISIS. Wir danken den Deutsch-Amerikanischen Instituten und dem Kennedy Infozentrum Kiel für die Vorbereitung des Besuchs.

Robert Fords Vortrag ist auf Youtube verfügbar: Link zu youtube

Podiumsdiskussion mit Jannis Jost über die Medienstrategie des "Islamischen Staats"

15.11.2016

Am 04.11.2016 hat Jannis Jost an einer Podiumsdiskussion über das "virtuelle Kalifat" des IS teilgenommen, zu der Deutschlandfunk, Bundespressekonferenz und die Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen der Konferenz "Formate des Politischen" nach Berlin eingeladen hatten.

Mit auf dem Podium saßen Prof. Dr. Beatrice de Graaf, Dr. Marwan Abou-Taam, Dr. Bernd Zywietz und Anne Raith (Moderation).

Formate des Politischen

Ein Audiomitschnitt der Diskussion und ein Hintergrundbericht von Anne Raith für den Deutschlandfunk sind hier zu finden:
Link zur Deutschlandfunk-Seite

Verfassungsrechtliche Grenzen der Routinefernmeldeaufklärung durch den Bundesnachrichtendienst

10.11.2016

Oliver Daum hat zusammen mit Alexander Proelß ein Gutachten im Auftrag des BND verfasst. Thema war die Verfassungsmäßigkeit der Überwachung von Ausländern im Ausland (Routinefernmeldeaufklärung) durch den BND und ob dies gegen die Verfassung verstößt.

Das Gutachten wurde nun im Archiv des Öffentlichen Rechts 141 (2016), S. 373-414 veröffentlicht.

Link zur Veröffentlichung

 

Robert Ford am 14.11.2016 in Kiel

10.11.2016

Lecture: Transatlantic Cooperation in Iraq, Syria, ISIS
 
Am Montag den 14.11.2016 wird der ehemalige US-Botschafter in Damaskus Robert Ford in Kiel über die transatlantischen Beziehungen in Hinblick auf die Konflikte in Syrien und Irak sowie den Kampf gegen den IS sprechen. Der Vortrag erfolgt im Rahmen eines gemeinsamen Programms der Deutsch-Amerikanischen Institute unter der Führung des Kennedy Infozentrums in Kooperation mit dem ISPK. 
 
Montag, 14.11.2016, 18:00-20:00
Klaus-Murmann Hörsaal, Leibnizstraße 1, 24118 Kiel
 
Transatlantic Cooperation - Ambassador Robert Ford

Peacelab 2016: Expertenworkshop 13. Oktober 2016

10.11.2016

Am 13. Oktober 2016 hat die Abteilung für Krisenanalyse und Internationales Konfliktmanagement des ISPK gemeinsam mit dem Global Governance Institute (GGI) des Vesalius Colleges in Brüssel einen Expertenworkshop zum Thema “Stabilisierung in Post-Konfliktzonen: Perspektiven Internationaler Organisationen & Auswirkungen für Deutschland” veranstaltet. 

Zur Artikelseite

 

Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r MItarbeiter/in, 50%

02.11.2016

Das Institut für Sicherheitspolitik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gGmbH (ISPK) beabsichtigt, ab 01. Februar 2017, ggf. früher, die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (Arbeitszeit 50%) im Arbeitsbereich Maritime Strategie & Sicherheit zu besetzen.

Download der Stellenausschreibung

Interview Stefan Hansen für die englischsprachige Ausgabe der "Deutschen Welle"

19.10.2016

Stefan Hansen wurde am 18.10.2016 zum ARD-Film „Terror - ihr Urteil“ für die englischsprachige Ausgabe der „Deutschen Welle“ interviewt.

Link zum Artikel

Neuerscheinung: Jonas Schneider "Amerikanische Allianzen und nukleare Nichtverbreitung"

26.02.2016

Die am ISPK entstandene Dissertationsschrift von Dr. Jonas Schneider "Amerikanische Allianzen und nukleare Nichtverbreitung" ist im Nomos Verlag erschienen.

Ein Abstract und Bestellinformationen können Sie hier einsehen.

Kieler Analysen zur Sicherheitspolitik Nr. 46 sind online

07.10.2016

Christina Gels: Anonymous und die Twitter-Konten des IS – Eine Diskussion über das Für und Wider der Deaktivierung IS-affiliierter Accounts

Download des PDF

Zum Download aller Analysen

Jonas Schneider: CSS Analyse zum Nukleardeal der USA mit Pakistan erschienen

04.03.2016

ISPK-Mitarbeiter Dr. Jonas Schneider hat am Center for Security Studies der ETH Zürich eine Analyse zum möglichen Beitritt Pakistans zur Nuclear Supplier Group (NSG) geschrieben.

Die Analyse können Sie hier einsehen und herunterladen.

CSS Analyse EU USA Konzepte zur Energiesicherheit

26.05.2016

Am Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich haben ISPK-Mitarbeiter Andreas Beyer und Dr. Severin Fischer, Senior Researcher des CSS, eine Analyse zu den divergierenden Energiesicherheitskonzepten der EU und der USA veröffentlicht.

Die Analyse können Sie hier online auf deutsch, englisch und französisch einsehen und herunterladen.

ISPK Pressemitteilung zum Kiel International Seapower Symposium 2018

23.05.2018

Das Kiel International Seapower Symposium (KISS) am 19. Juni wartet mit hochkarätigen Teilnehmern auf und verankert Kiel fester auf der Landkarte der internationalen Forschungsgemeinschaft zu maritimer Strategie und Sicherheit.

zur Webseite kielseapowerseries.com

PDF-Download der Pressemitteilung

 

Artikel von Sebastian Bruns im Marineforum 7/8-2018

23.07.2018

Dr. Sebastian Bruns skizziert in der aktuellen Ausgabe des MarineForum, welche politischen Möglichkeiten die Stationierung eines US-Kriegsschiffs in der Ostsee hätte.

Screenshot des 4-seitigen Artikels

 

Dr. Sarah Kirchberger beim Berkeley-Cambridge „Maritime Asia“ - Workshop

06.06.2018

Dr. Sarah Kirchberger hat am 14.-15. Mai ein Paper auf dem Workshop „Maritime Asia: Securitization of the China Seas“ des Institute of East Asia Studies der UC Berkeley und des Centre for Rising Powers an der University of Cambridge vorgestellt.
Am 15.5. war sie zudem Podiumsgast beim anschließenden öffentlichen Forum im Women’s Faculty Club in Berkeley. Ihr Beitrag ist im Video ab Minute 25:30 zu sehen.

Link zum Workshop-Announcement
Link zum Video des Public Roundtable

Vortrag von Dr. Sarah Kirchberger im 3. e-Workshop der Columbia University über wehrtechnische Industrien

06.06.2018

Am 02. Mai 2018 war Dr. Sarah Kirchberger mit einem Vortrag über die wehrtechnische Zusammenarbeit zwischen China, Russland und der Ukraine zu Gast im 3. E-Workshop „Defense Industries in the 21st Century: A Comparative Analysis“ des Comparative Defense Studies Program der Columbia University.

 

Monographie von Jeremy Stöhs zur Entwicklung Europas Seestreitkräfte

24.05.2018

In seiner jüngst veröffentlichten Studie, The Decline of European Naval Forces, beschreibt Jeremy Stöhs die Entwicklung der europäischen Seestreitkräfte seit dem Ende des Kalten Krieges. Um die drastischen Veränderungen, die viele europäische Marinen in den letzten fünfundzwanzig Jahren erlebt haben, zu verdeutlichen, analysiert der Autor die Verteidigungs- und Marinestrategien von elf europäischen Staaten sowie die Entwicklung, den Einsatz und die Fähigkeiten ihrer jeweiligen Seestreitkräfte.

Cover The Decline of European Naval Forces

Sebastian Bruns zum Thema Rüstungsexporte von Unterseebooten

22.05.2018

Sebastian Bruns wurde von den Kieler Nachrichten um eine Einschätzung zum Thema Rüstungsexporte von Unterseebooten gebeten.

PDF-Download des Artikels vom 9.5.2018

 

Aufsatz in dänischer Zeitschrift für Seewesen

30.04.2018

Dr. Sebastian Bruns hat in der Zeitschrift für Seewesen einen Aufsatz zum Thema ‚Relevanz des Falkandkrieges für die US-Marine‘ veröffentlicht.

Der Beitrag kann hier heruntergeladen werden.

Bucherscheinung: Johannes Mohr, Vom Nordpol bis zum Südchinesischen Meer: Völkerrechtliche Lesarten maritimer Konflikte in China

04.06.2018

Die Konflikte im Süd- und Ostchinesischen Meer und um die Arktis sind auch ein Streit über die völkerrechtliche Deutungshoheit internationaler Rechtsnormen. Johannes Mohr schildert anhand chinesischer Quellen eine lebhafte Diskussion chinesischer Völkerrechtler zu diesen Konfliktregionen.

Link zu weiteren Infos

Johannes Mohr, Buchcover 4.6.2018

 

Prof. Dr. Krause im Tagesspiegel

18.07.2018

In einem Artikel des Tagesspiegel vom 17.07.2017 wird der Aufsatz von Herrn Prof. Dr. Krause  „Sind wir die ,Waffenkammer der Welt’?“ in der Zeitschrift Sirius  besprochen.

Link zum Artikel im Tagesspiegel

Sebastian Bruns im Marineforum 7/8-2018

23.07.2018

Sebastian Bruns ruft in seinem Kommentar in der Juli-/August-Ausgabe des MarineForums dazu auf, über deutsche Hospitalschiffe nachzudenken.

Kommentar MF 7/8 2018

 

America — Great Again and Secure Again?

29.04.2018

Am 24.04. hatte das ISPK in Kooperation mit der Amerika-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. Prof. Dr. Paul Rundquist an der CAU zu Gast.

Prof. Rundquist vom Institute for American Studies der Universität Leipzig analysierte den gegenwärtigen Stand der US-amerikanischen Politik nach anderthalb Jahren Trump.

Prof. Dr. Rundquist

PDF-Download des Vortrages

 

EDA/Hybrid CoE - Workshop „Harbour Protection under Hybrid Threat Conditions“ in Brüssel

06.06.2018

EDA_HybridCoE

Am 30. Mai war Dr. Sarah Kirchberger mit einem Vortrag am Workshop „Harbour Protection under Hybrid Threat Conditions“ der European Defense Agency (EDA) und des European Centre of Excellence for Countering Hybrid Threats (Hybrid CoE) in Brüssel beteiligt.

Link zum Workshop

Besuch einer Delegation deutscher Think Tanks in Taiwan

06.06.2018

In der 19. KW 2018 war Dr. Sarah Kirchberger zusammen mit Vertretern der DGAP, des GMFUS und des ECFR Teil einer Delegation deutscher Think Tanks, die ein umfangreiches Besuchsprogramm bei offiziellen Stellen, Forschungseinrichtungen, Think Tanks und politischen Parteien auf Taiwan absolvierte. Die Delegation führte Gespräche u.a. mit dem Außenminister Dr. Joseph Wu, mit Vertretern des Verteidigungsministeriums, Wirtschaftsministeriums, des Nationalen Sicherheitsrats sowie im Rat für Festlandangelegenheiten.

Taiwan Außenministerium

Die Delegation mit dem Außenminister der Republik China auf Taiwan, Dr. Joseph Wu.
Von links: Dr. Sarah Kirchberger, Dr. Bernt Berger, Dr. Joseph Wu, Dr. Angela Stanzel und Dr. Janka Oertel.

Link zum Tweet des MOFA auf twitter

Beitrag zu US-Kriegsschiffen im Ostseeraum

27.04.2018

Dr. Sebastian Bruns und Jeremy Stöhs haben beim renommierten Proceedings-Magazin einen Beitrag publiziert, der sich mit der Ideen befasst, US-Kriegsschiffe im Ostseeraum zu politischen, diplomatischen und operativen Zwecken zu stationieren.

Link zum Beitrag bei U.S. Naval Institute