Robin Schroeder, M.A.

Leiter der Abteilung Konfliktanalyse und internationales Krisenmanagement

Westring 400, R.04.36
Telefon: +49 431 880-2180
Telefax: +49 431 880-2483
rschroeder@politik.uni-kiel.de

Lebenslauf und Publikationen

Arbeitsschwerpunkte

  • Deutsche Außen- und Sicherheitspolitik
  • US-amerikanische Außen- und Sicherheitspolitik 
  • Politische Gewalt und Konfliktanalyse
  • Zivil-militärische Interaktion in Stabilisierungseinsätzen
  • Zusammenwirken von Sicherheit und Entwicklung
  • Fragile Staaten und internationales Krisenmanagement

 

Werdegang

 

Herausgeberschaften

 

Publikationen

  • Was bedeutet Stabilisierung? Ein Impuls für die außen- und sicherheitspolitische Debatte in Deutschland, ” (mit Philipp Reher und Sven Schneider), in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, 8:4 (November) 2015, S. 475–481. 
  • “Einleitung, ” in: Robin Schroeder/Stefan Hansen (Hrsg.): Stabilisierungseinsätze als gesamtstaatliche Aufgabe – Erfahrungen und Lehren aus dem deutschen Afghanistaneinsatz zwischen Staatsaufbau und Aufstandsbewältigung (COIN), Baden-Baden 2015, S. 19–42.
  • "Über das Zusammenwirken von Sicherheit, Wiederaufbau und Entwicklung im Kontext von Stabilisierungseinsätzen", in: Schroeder, Robin/Hansen, Stefan (Hrsg.): Stabilisierungseinsätze als gesamtstaatliche Aufgabe – Erfahrungen und Lehren aus dem deutschen Afghanistaneinsatz zwischen Staatsaufbau und Aufstandsbewältigung (COIN), Baden-Baden 2015, S. 65–90.
  • “War-like Circumstances – Germany’s Unforeseen Combat Mission in Afghanistan and Its Strategic Narratives,” (mit Martin Zapfe) in: Beatrice de Graaf/George Dimitriu/Jens Ringsmose (Hrsg.), Strategic Narratives, Public Opinion and War - Winning Support for Foreign Military Missions, London/New York: Routledge 2015, S- 177–198.
  • “Not too Little, but too Late – ISAF’s Strategic Restart of 2010 in Light of the Coalition’s Previous Mistakes,” in: Joachim Krause, Joachim/Charles King Mallory (Hrsg.), Afghanistan, Pakistan and Strategic Change – Adjusting Western Regional Policy, London/New York: Routledge 2014, S. 19–69.
  • “Das entscheidende Jahr in Afghanistan - Zeigt die Counterinsurgency-Strategie der ISAF Wirkung?” in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.), Jahrbuch Terrorismus 2010, Opladen/Farmington Hills: Budrich 2011, S. 240–264.
  • “The Psychology of Terrorism,” in: Alessio J.G. Brown/Dennis Snower/Romesh Vaitilingam (Hrsg.), Global Economic Solutions. Proposals from the Global Economic Symposium, Kiel: Institute for the World Economy 2010, S. 127–134.
  • “Asymmetrische Konflikte, maritime Sicherheit und das Völkerrecht: Die Aufbringung der Mavi Marmara,” (mit Sebastian Bruns und Oliver Daum) in: Europäische Sicherheit, 59:11 (November) 2010, 24–28.
  • “Can the Bundeswehr Learn to Eat Soup with a Knife? Assessing German Counterinsurgency Operations in Afghanistan,” Conference Working Paper, 36th International Commission of Military History (CIHM) Congress/7th Pan-European IR Conference of the Standing Group on International Relations (SGIR), 2010.
  • “Good from far, but far from good – Stabilität und Sicherheit im Irak seit 2008,” in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.): Jahrbuch Terrorismus 2009, Opladen/Farmington Hills: Budrich 2010, S. 43–76.
  • “Terrorismus, Aufstandsbekämpfung und Wiederaufbau in Afghanistan: Eine Bilanz,” in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.): Jahrbuch Terrorismus 2009, Opladen/Farmington Hills 2010, S. 77–107.
  • “Die Entwicklung der Sicherheitslage im Irak – Grund zur Hoffnung?” in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.): Jahrbuch Terrorismus 2007/08, Opladen/Farmington Hills: Budrich 2008, S. 61–90. 
  • “NATO confronts the bear and mosquitoes” (mit Yonah Alexander und Laura Gross), in: The Washington Times, August 20, 2008. 
  • “Der Irak als weltweites Zentrum des Terrorismus,” in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.): Jahrbuch Terrorismus 2006, Opladen/Farmington Hills: Budrich 2007, S. 49–76.
  • "Hisbollah und der Krieg im Libanon im Sommer 2006", (mit Joachim Krause), in: Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (Hrsg.): Jahrbuch Terrorismus 2006, Opladen/Farmington Hills: Budrich 2007, S. 77–94.

 

Publikation

Publikation

  • Sebastian Bruns ist Mitherausgeber des Sammelbandes "Maritimer Sicherheit" im VS Verlag. Der Band beschäftigt sich ausführlich mit Problemen der Strategischen Wissenschaft, u.a. im Bereich der Piraterie, Marinestrategie und - entwicklung.

Publikation

  • Herausgeber sind ISPK-Direktor Professor Dr. Joachim Krause und Charles King Mallory, IV. Der Sammelband beschäftigt sich mit den strategischen Trends in der Region sowie den Möglichkeiten, Fehlern und Beschränkungen von Interventionen in Afghanistan.

Publikation

  • ISPK-Direktor Professor Dr. Joachim Krause ist Mitherausgeber dieses Bandes zur effektiven internationalen Zusammenarbeit. Die Autoren analysieren und diskutieren Möglichkeiten des effektiven, multilateralen Zusammenarbeitens internationaler Organisationen in verschiedenen Feldern und Regionen.