Bücher

Legitimation und Mobilisierung in dschihadistischen Texten

Von Petra Nendwich
2021, ISBN print: ISBN 978-3-8487-6522-5, ISBN online: ISBN 978-3-7489-0607-0

Wie kann ein gewaltsamer Dschihad im Namen der Religion gerechtfertigt werden? Auch dschihadistische Autoren setzen sich mit dieser Frage auseinander. Sie verfolgen dabei das Ziel, ihr Handeln anhand der Scharia zu legitimieren und weitere Anhänger für ihren Kampf zu gewinnen. Auf der Grundlage von ausgewählten arabischsprachigen Quellen analysiert diese islamwissenschaftliche Studie ausführlich die dschihadistische rechtswissenschaftliche Argumentation für den Dschihad.

Link zum NOMOS Verlag

Die Außen- und Sicherheitspolitik der Republik Armenien

Von Stefan Hansen
2021, ISBN print: 978-3-8487-8024-2, ISBN online: 978-3-7489-2416-6

Die Studie analysiert die Außen- und Sicherheitspolitik der Republik Armenien und erklärt empirisch fundiert, wie sich der postsowjetische Transformationsstaat in der systemischen Konkurrenz zwischen Ost (Eurasischer Union und CSTO) und West (EU und NATO) verhält.
Der Band füllt dabei in mehrfacher Hinsicht eine Forschungslücke, indem durch Feldforschung erlangtes Faktenwissen über ein sehr wenig untersuchtes System in einer schlüssigen Gesamtschau bereitgestellt wird und auch aktuelle Ereignisse wie die samtene Revolution und der Bergkarabach-Krieg 2020 reflektiert werden.
Der Autor ist Geschäftsführer des Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (ISPK).

Link zum NOMOS Verlag

ISPK Seapower Series

Band 3: Conceptualizing Maritime & Naval Strategy

Herausgegeben von Sebastian Bruns und Sarandis Papadopoulos
2020, ISBN print: 978-3-8487-5753-4, ISBN online: 978-3-8452-9915-0

Großmachtkonflikte, die Zukunft von sicherheitspolitischen Institutionen sowie transnationalen Generationenherausforderungen bergen eine neue globale Unsicherheit. Vor diesem Hintergrund bekommen maritime Sicherheit und Seestreitkräfte sowie deren Einordnung im außenpolitischen Werkzeugkasten eine zunehmende Bedeutung. Was sind die Rollen und Einsatzaufgaben von Seemacht, und wie haben Staaten und ihre Institutionen maritime Ziele, Mittel und Wege konzeptualisiert? Dieser Sammelband bringt ausgewiesene Experten aus den USA, Europa und Asien zusammen, die ihre Perspektive auf maritime Strategie teilen.

Link zum Nomos Verlag

ISPK Seapower Series

Band 2: The EU as a Maritime Security Actor in the Mediterranean Sea

Von Kira Frankenthal
2019, ISBN print: 978-3-8487-5424-3, ISBN online: 978-3-8452-9591-6

Diese Studie analysiert das Potenzial der EU als strategisch autonomer Akteur der maritimen Sicherheit im Mittelmeer. Vor dem Hintergrund des sich verändernden außenwirtschaftlichen Sicherheitsumfelds in Europa hat die EU ihre Ambitionen bekundet, ihre Rolle als globaler Akteur im Bereich der Sicherheit zu stärken. Dementsprechend wird eine vergleichende Analyse des strategischen Ansatzes der EU für die Sicherheit und Verteidigung im Seeverkehr einerseits und ihres praktischen Verhaltens im Falle der Operation Sophia andererseits durchgeführt. Die Analyse des Grades der strategischen Autonomie der EU im Hinblick auf ihre beabsichtigte und tatsächliche Handlungsfähigkeit ermöglicht nicht nur ein besseres Verständnis der Ambitionen der EU, sondern zeigt auch die Mängel, mit denen die Union vor Ort konfrontiert ist, was die Ausschöpfung ihres Potenzials im sensiblen Bereich der GSVP beeinträchtigen kann.

Link zum Nomos Verlag

The Decline of European Naval Forces

Von Jeremy Stöhs
2018, ISBN print: 978-1-6824-7308-5 

In seiner jüngst veröffentlichten Studie, The Decline of European Naval Forces, beschreibt Jeremy Stöhs die Entwicklung der europäischen Seestreitkräfte seit dem Ende des Kalten Krieges. Um die drastischen Veränderungen, die viele europäische Marinen in den letzten fünfundzwanzig Jahren erlebt haben, zu verdeutlichen, analysiert der Autor die Verteidigungs- und Marinestrategien von elf europäischen Staaten sowie die Entwicklung, den Einsatz und die Fähigkeiten ihrer jeweiligen Seestreitkräfte.

Vom Nordpol bis zum Südchinesischen Meer: Völkerrechtliche Lesarten maritimer Konflikte in China

Von Johannes Mohr
2018, ISBN print: 978-3-8300-9789-1

Die Konflikte im Süd- und Ostchinesischen Meer und um die Arktis sind auch ein Streit über die völkerrechtliche Deutungshoheit internationaler Rechtsnormen. Wie lesen Wissenschaftler in China das internationale Seerechtsübereinkommen? Teilen chinesische Völkerrechtler die Position ihrer Regierung über „historische Rechte“ und zur Ungültigkeit des Haager Schiedsspruchs zum Südchinesischen Meer? Oder gibt es hierzu auch kritische Stimmen aus China? Johannes Mohr schildert anhand chinesischer Quellen eine lebhafte Diskussion chinesischer Völkerrechtler zu diesen Konfliktregionen. Gleichzeitig werden verblüffende Einsichten darüber präsentiert, wann chinesische Wissenschaftler eine vorsichtige Kritik an ihrer Regierung wagen und wann der innerchinesische Diskurs an den Grenzen der Wissenschaftlichkeit sehr affirmativ den offiziellen Standpunkt Chinas zu untermauern versucht.

Übersicht und Bestellformular (PDF)

Link zum Verlag Dr. Kovač

Jahrbuch Terrorismus 2017/2018

Herausgegeben von Jannis Jost, Stefan Hansen und Joachim Krause
2018, ISBN print: 978-3-8474-2208-2

Das Jahrbuch Terrorismus des Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel ist ein Standardwerk der deutschsprachigen Terrorismusforschung, von dem nun der achte Band vorliegt. Einer der Schwerpunkt des aktuellen Bandes ist die Analyse der Aktivitäten des „Islamischen Staats“ (IS).

Weiterlesen...

ISPK Seapower Series

Band 1: Maritime Security in the Eastern Mediterranean

Herausgegeben von Jeremy Stöhs und Sebastian Bruns
2018, ISBN print: 978-3-8487-4530-2, ISBN online: 978-3-8452-8783-6

Der Mittelmeerraum steht wieder ganz oben auf der Agenda der internationalen Gemeinschaft – als Mare Nostrum unserer Zeit mit einer Vielzahl von Herausforderungen im Bereich der maritimen Sicherheit und verschiedenen Möglichkeiten einer Seemacht. Dieses Buch bietet neue Perspektiven auf die Geopolitik des östlichen Mittelmeers und seine Geoökonomie. Es erörtert die Rolle regionaler Akteure - wie Israel, Ägypten und Iran - und geht auf die Herausforderungen für die US Navy und das US Marine Corps ein. Der Band ist von besonderer Relevanz für Politiker, Strategen, Geheimdienstler, Akademiker, militärische Denker und für alle mit einem tieferen Interesse am östlichen Mittelmeer.

Dr. Sebastian Bruns ist Leiter des Center for Maritime Strategy & Security (CMSS) am Institut für Sicherheitspolitik der Universität Kiel (ISPK).

Jeremy Stöhs ist Sicherheits- und Verteidigungsanalyst am Institut für Sicherheitspolitik und dem dazugehörigen Center for Maritime Strategy and Security. 

Link zum Nomos Verlag

ISPK-Studien zur Terrorismusforschung

Von Nina Wiedl
2017, ISBN print: 978-3-8487-3850-2

Rufe zum Islam im Spannungsfeld von Dogmatismus und strategischer Flexibilität Der Ruf zum Islam (da‘wa) umfasst eine Vielzahl von Aktivitäten und manifestiert sich in verschiedensten Kontexten. Diese Studie erforscht salafitische da‘wa in Deutschland von ihren Anfängen auf bundesweiter Ebene bis Ende 2011.

Download  Flyer dt./engl.
Link zur Verlagsseite

Weiterlesen...

Assessing China's Naval Power

Technological Innovation, Economic Constraints, and Strategic Implications.

Von Sarah Kirchberger
2017, ISBN print: 978-3-662-47126-5, ISBN online: 978-3-662-47127-2

Demonstrates a practical methodological approach for analyzing naval developments in China and anywhere in the world.

Link zum Buch

Kiel Conference 2016

Herausgegeben von Adrian J. Neumann und Sebastian Bruns
2016

Amerikanische Allianzen und nukleare Nichtverbreitung

Von Jonas Schneider
2016, ISBN print: ISBN 978-3-8487-2723-0

Jonas Schneider geht einer Frage nach, die für die Proliferationsforschung und ebenso für die praktische Nichtverbreitungspolitik hochrelevant ist: Warum stimmen manche außenpolitische Entscheidungsträger von amerikanischen Allianzpartnern einer Beendigung der Kernwaffenaktivitäten ihres Landes zu, während andere Entscheidungsträger – die oftmals derselben Regierung und manchmal sogar derselben Partei angehören – diesen Schritt strikt ablehnen?

Herkömmliche Erklärungsansätze stoßen bei dieser Frage an ihre Grenzen. Um zu erklären, warum manche alliierte Entscheidungsträger in eine Beendigung ihrer Kernwaffenaktivitäten einwilligen und andere nicht, entwickelt Schneider eine innovative Theorie, die auf die individuellen Statusvorstellungen der Entscheidungsträger fokussiert. Er überprüft diese Theorie im Rahmen von vier detailliert recherchierten Länderfallstudien und zieht abschließend wichtige Schlussfolgerungen für die Nichtverbreitungspolitik im Mittleren Osten und in Nordostasien.

Das Werk ist Teil der Reihe Comparative Politics - Vergleichende Politikwissenschaft, Band 7.

Link zum Nomos-Verlag

Routledge Handbook of Naval Strategy and Security

Herausgegeben von Joachim Krause und Sebastian Bruns
2016, ISBN print: 978-0-3675-8168-8

This new handbook provides a comprehensive overview of the issues facing naval strategy and security in the twenty-first century.

Link to the publication

Jahrbuch Terrorismus 2015/2016

Herausgegeben von Stefan Hansen und Joachim Krause
ISBN print: 978-3-8474-0773-7

Der siebente Band des Standardwerks der Terrorismusforschung befasst sich insbesondere mit dem veränderten Erscheinungsbild des Phänomens „Terrorismus“ seit der Bildung des sog. „Islamischen Staates“ und seines Bruchs mit al-Qaida. Des Weiteren werden der zunehmende Rechtsradikalismus in Europa und das „Lone-Wolf“-Phänomen in diesem Spektrum sowie ein potenzieller Einsatz von biologischen Massenvernichtungswaffen durch Terroristen thematisiert. Der Band behandelt zudem die erweiterte Möglichkeit des Einsatzes der Bundeswehr im Rahmen der Terrorismusabwehr im Inland wie auch den Begriff des „hybriden Terrorismus“. Darüber hinaus wird der Frage des „Sieges“ im Vernetzen Ansatz nachgegangen sowie das Konzept des Salafismus untersucht.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Stabilisierungseinsätze als gesamtstaatliche Aufgabe

Erfahrungen und Lehren aus dem deutschen Afghanistaneinsatz zwischen Staatsaufbau und Aufstandsbewältigung (COIN)

Herausgegeben von Robin Schröder und Stefan Hansen
2015, ISBN print: 978-3-8487-0690-7

Der Stabilisierungseinsatz in Afghanistan hat die Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik so nachhaltig geprägt wie kein internationales Engagement zuvor. Der deutsche Beitrag zum Wiederaufbau des Landes war dabei von einem gesamtstaatlichen Ansatz geprägt, bei dem Sicherheit und Entwicklung ineinandergreifen sollten. Die Realität im Einsatzland stellte die deutschen Soldaten, Diplomaten, Entwicklungshelfer und Polizeiausbilder jedoch vor enorme Herausforderungen.

Das Ende des Mandats der internationalen Schutztruppe ISAF zum Jahreswechsel 2015 gibt Anlass, die hier gewonnenen Erfahrungen und Lehren der unterschiedlichen zivilen und militärischen Akteure festzuhalten. Vor dem Hintergrund einer bestenfalls gemischten Erfolgsbilanz, aber auch angesichts der aktuellen Krisen und Konflikte an den Rändern Europas, ist eine solche Aufarbeitung des Einsatzes von außerordentlicher Relevanz.

Link zum Verlag

Kiel Conference 2015

Von Adrian J. Neumann und Sebastian Bruns
2015

Jahrbuch Terrorismus 2013/2014

Herausgegeben von Stefan Hansen und Joachim Krause
2014, ISBN print: 978-3-8474-0115-5

Das Jahrbuch 2013/2014 enthält Beiträge von ausgewiesenen Experten zu drängenden aktuellen Problemen, etwa der Entwicklung von al-Qaida, zu den sog. Muhammad-Videos, zum Ende des ISAF-Einsatzes in Afghanistans und der sich anschließenden Transformation, zu den sog. Innentäterangriffen („green on blue“) oder dem Cyber-Terrorismus. Es bietet zudem Regionalanalysen zu aktuellen Schwerpunkten des transnationalen Terrorismus insbesondere im Nahen und Mittleren Osten sowie auf dem afrikanischen Kontinent. Des Weiteren werden unterschiedliche Lösungsansätze der Anti-Terrorismus-Politik untersucht.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Sammelband Maritime Sicherheit

Heruasgegeben von Sebastian Bruns et. al.
2013, ISBN print: 978-3-531-18479-1, ISBN online: 978-3-531-19068-6

Der Sammelband wurde sehr positiv besprochen: 

  • "In Deutschland ist es seit Jahren die erste Publikation auf diesem Gebiet." (Schiff/Classic 2/2013, S. 71);
  • "Drei junge Wissenschaftler haben mit ihrem kürzlich vorgelegten Buch 'Maritime Sicherheit' eine Lücke geschlossen [...]. Ihr Sammelband [...] bietet eine umfassende Tour d'horizon maritimer sicherheitspolitischer Themen und ist sowohl für Einsteiger als auch für Fachleute geeignet" (Leinen Los 7/8-2013, S. 65)
  • "Der Buchkauf lohnt [...]." www.offiziere.ch, 19.05.2013.


Link zum Sammelband im Springer Verlag

Strategic Studies: Afpak Region

Afghanistan, Pakistan and Strategic Change. Adjusting Western Regional Policy

Herausgegeben von Joachim Krause und Charles King Malloy IV
2014, ISBN print: 978-1-1389-3372-9, ISBN online: 978-1-3158-8973-3

Der Band beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Welche Fehler wurden in der Vergangenheit in der Afghanistanstrategie westlicher Allianzpartner begangen?
  • Hat sich Pakistan von einem strategischen Partner zu einem strategischen Problem entwickelt?
  • Welche möglichen Optionen, Strategien und Szenarien ergeben sich in Zukunft für die Region?


Link zum Routledge Verlag

The EU, UN and Collective Security - Making Multilateralism Effective

Herausgegeben von Joachim Krause et. al. 
2012, ISBN print: 978-0-4157-4115-6, ISBN online: 978-0-2031-1554-1

ISPK-Direktor Professor Dr. Joachim Krause ist Mitherausgeber dieses Sammelbandes im Routledge Verlag. Die Publikation untersucht und diskutiert die Probleme multilateraler Kooperation zwischen Internationalen Organisationen im System Kollektiver Sicherheit.

Der Sammelband enthält theoriegeleitete Analysen und Überblicksartikel sowie detaillierte Fallstudien zu Problemen der internationalen Kooperation zwischen verschiedenen internationalen Organisationen.

Zentrale Fragestellungen sind unter anderem:

  • Welche Faktoren haben Multilateralismus effektiv oder ineffektiv werden lassen?
  • Wie kann multilaterale Zusammenarbeit effizienter werden?

 

Link zum Sammelband im Routledge Verlag

Iran's Nuclear Programme - Strategic Implications

Herausgegeben von Joachim Krause
2012, ISBN print: 978-0-4157-2157-8, ISBN online: 978-0-2031-5743-5

Der von Prof. Dr. Joachim Krause beim Verlagshaus Routledge herausgegebene Sammelband Iran's Nuclear Programme" ist als Paperback erschienen. 

Zentrale Fragestellungen des Sammelbandes sind:

  • Wie ist das iranische Atomprogramm strategisch zu bewerten?
  • Wie weit ist der Iran von einer Atomwaffe entfernt?
  • Wie ist der Erfolg der diplomatischen Bemühungen zu bewerten?
  • Welche Rolle spielen Sanktionen und militärische Optionen?
  • Wie wäre mit einem nuklear bewaffneten Iran umzugehen?


Link zum Sammelband im Routledge Verlag

Jahrbuch Terrorismus 2011/2012

Von Joachim Krause und Stefan Hansen
2012, ISBN print: 978-3-8474-0011-0

Das Jahrbuch Terrorismus 2011/2012 bietet einen breitgefächerten Überblick über die Schwerpunkte des Terrorismus weltweit. Neben der eigenen ISPK-Datensammlung werden aktuelle Trends und Entwicklungen sowie qualitative Länder- und Regionalanalysen präsentiert. Neu ist ein Abschnitt, der theoretische und methodische Fragen der Terrorismusforschung aufgreift.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Jahrbuch Terrorismus 2010

Von Joachim Krause und Diana Witt
2010, ISBN print: 978-3-86649-421-3

Das Jahrbuch Terrorismus 2010 beinhaltet eine Reihe von Analysen über die Herausforderung durch den Terrorismus in ausgewählten Regionen. Auf Grund der anhaltenden Aktualität des Phänomens legt das Jahrbuch für das Jahr 2010 seinen thematischen Schwerpunkt erneut auf den islamistischen Terrorismus, in diesem Jahr v.a. in der südostasiatischen Region sowie auf der Arabischen Halbinsel. Zudem wird in Anbetracht der Aktualität ein Fokus auf die Frage nach der Nutzung des Internet durch islamistische Terroristen und die transatlantischen Differenzen im Bereich der Anti-Terror-Politik gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt sind die transatlantischen Differenzen im Bereich der Anti-Terror-Politik.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Jahrbuch Terrorismus 2009

Von Joachim Krause und Diana Witt
2010, ISBN print: 978-3-86649-258-5

Das Jahrbuch Terrorismus zeichnet die globalen Trends in der Entwicklung terroristischer Aktivitäten im Zeitraum 2008/09 nach. Dies beinhaltet sowohl eine Datensammlung, in der Häufigkeit, Mittel und Folgen terroristischer Anschläge dieser Zeit weltweit festgehalten wurden, als auch Analysen zu Entwicklungen und Bekämpfungsmaßnahmen in einzelnen Ländern. Auf Grund der anhaltenden Aktualität des Phänomens legt das Jahrbuch für das Jahr 2008/09 seinen thematischen Schwerpunkt erneut auf den islamistischen Terrorismus, in diesem Jahr v.a. in der asiatischen Region, sowie auf dessen Bekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Jahrbuch Terrorismus 2007/2008

Von Joachim Krause
2008, ISBN print: 978-3-86649-197-7

Das Jahrbuch Terrorismus zeichnet die globalen Trends in der Entwicklung terroristischer Aktivitäten im Jahr 2007 nach. Dies beinhaltet sowohl eine Datensammlung, in der Häufigkeit, Mittel und Folgen terroristischer Anschläge im Jahr 2007 weltweit festgehalten wurden, als auch Analysen zu Entwicklungen und Bekämpfungsmaßnahmen in einzelnen Ländern. Auf Grund der anhaltenden Aktualität des Phänomens legt das Jahrbuch für das Jahr 2007 seinen thematischen Schwerpunkt erneut auf den islamistischen Terrorismus sowie seine Bekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Jahrbuch Terrorismus 2006

Von Joachim Krause
2007, ISBN print: 978-3-86649-132-8

Das Jahrbuch liefert umfassende Informationen und Analysen zur Situation des internationalen Terrorismus. Ein wichtiges Arbeitsmittel für alle, die sich mit dem Phänomen auseinandersetzen.

Link zum Buch

Weiterlesen...

Publikation

Cover Jahrbuch Terrorismus

Jahrbuch Terrorismus

Das Jahrbuch enthält eine umfangreiche Datensammlung sowie Analysen zu terroristischen Brennpunkten.

Link zur aktuellen Ausgabe

Publikation

Cover The Decline of European Naval Forcest

Conceptualizing Naval and Maritime Strategy

This book brings together experts from the United States, Europe, and Asia to reflect on how maritime and naval strategy is conceptualised and how it has been used.

Link to the publication

 

Publikation

Cover Assessing Chinas...

Assessing China's Naval Power

Technological Innovation, Economic Constraints, and Strategic Implications.

Link to the book

Publikation

Cover Stabilisierungseinsaetze

Stabilisierungseinsätze als gesamtstaatliche Aufgabe

Erfahrungen und Lehren aus dem deutschen Afghanistaneinsatz zwischen Staatsaufbau und Aufstandsbewältigung (COIN).

Link zum Buch