ISPK Policy Briefs

ISPK Logo

ISPK Policy Briefs sind komprimierte Analysen zu aktuellen Brennpunktthemen. Sie sind weniger auf die wissenschaftliche Methode fokussiert sondern sollen vielmehr die wesentlichen Fakten eines Themenfeldes aufzeigen. Die Policy Briefs sind deutlich kürzer als Arbeitspapiere und Monographien, enthalten Handlungsempfehlungen und richten sich an Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie an die Presse.

Bisher sind in dieser Reihe erschienen: 

ISPK Policy Brief Nr. 5 (Mai 2015)

Joachim Krause: Lässt Israel in Kiel U-Boote für nuklear-strategische Aufgaben bauen?
PDF

 

ISPK Policy Brief Nr. 4 (Februar 2015)

Michael Rohschürmann: "Je suis Charlie? - Der Anschlag von Paris und die Konstruktion kultureller Gemeinschaften"
PDF

 

ISPK Policy Brief Nr. 3 (Februar 2014)

Kira Frankenthal/Stefan Hansen: "Syrien zwischen Säkularisierung und Islamisierung - Die oppositionellen Akteure des syrischen Bürgerkrieges".
PDF

 

ISPK Policy Brief Nr. 2 (Juni 2013)

Jannis Jost/Curti Covi: "Terrorismus in London und Paris - Zwischen Ideologie und Frustration".
PDF

 

ISPK Policy Brief Nr. 1 (April 2013)

Curti Covi/Stefan Hansen: "Der Anschlag auf den Boston Marathon - Hintergründe und Schlussfolgerungen".
PDF
 

 

Publikation

Cover The Decline of European Naval Forcest

The Decline of European Naval Forces

This is the first book to lay out how European naval power has decline since the end of the Cold War.

Link to the publication

 

Publikation

Cover Routledge

Routledge Handbook of Naval Strategy and Security

This new handbook provides a comprehensive overview of the issues facing naval strategy and security in the twenty-first century.

Link to the publication

Publikation

Cover Assessing Chinas...

Assessing China's Naval Power

Technological Innovation, Economic Constraints, and Strategic Implications.

Link to the book

Publikation

Cover Maritime Security Eastern Mediterranean

Maritime Security in the Eastern Mediterranean

Kiel International Seapower Symposium 2017.
Dieses Buch bietet neue Perspektiven auf die Geopolitik des östlichen Mittelmeers und seine Geoökonomie.

Link zum Buch